Fussball Roman 1 News Fussball Gemeindepokalturnier 2014 003 header Fussball Gemeindepokalturnier 2014 012 Fussball Gemeindepokalturnier 2014 034 Fussball Gemeindepokalturnier 2014 017 header SCO Sued 2 Pyrbaum header Mannschaftsfoto C Jugend 2014 header Fussball Pyrbaum . . SCO I 12.04.15 Torwart header

Fußball - Höchster Saisonsieg für unsere Erste Mannschaft

Höchster Saisonsieg für unsere Erste Mannschaft

Dienstag, 19.04.2016 um 22:01 Geschrieben von Robert Himmler

Dabei ging es überhaupt nicht gut los. Gerade mal sieben Minuten waren gespielt als sich Linksverteidiger Patrick Lorenz, der ansonsten eine sehr gute Partie absolvierte,  im Strafraum den Ball vom Staufer Stürmer Geißler abluchsen ließ. Dieser ging noch an Torwart Roman Schuppan vorbei und schoss den Ball in die Maschen. Doch nach einigen Minuten hatten unsere Jungs den Schock verdaut. Innerhalb von wenigen Minuten bekamen wir vier Freistöße zugesprochen. Nachdem Philipp Hiereth einmal knapp gescheitert war, setzte er den Ball aus halblinker Position in die kurze Ecke zum Ausgleich. Dann hatten die Staufer noch eine große Gelegenheit, aber der Ball zischte am Tor knapp vorbei. Nach einem weiten Pass von Max Hiereth konnte dann Max Zwengauer allein aufs Staufer Tor zulaufen und vollstreckte eiskalt zur Führung. Dann kam die Zeit von Philipp Reischböck. Erst nutzte er ein Luftloch eines Staufer Verteidigers und ging alleine aufs Staufer Tor zu, ließ den Torwart noch aussteigen und schoss die Kugel ins leere Tor. Dann ein sehr schöner Angriff über die linke Seite. Max Zwengauer setzte sich gut durch und flankte auf den völlig freistehenden Reischböck, der dem Torwart per Kopf keine Chance ließ. Kurz vor der Pause sogar das 5:1 durch einen Freistoß von Max Hiereth, der den Torwart aus Rechtsaußenposition schlecht aussehen ließ. Da waren die Staufer nur noch zu zehnt, da sich ein Spieler zu einem Frustfoul hinreißen ließ und richtigerweise die rote Karte sah.

Nach dem Wechsel war dann nicht mehr so viel los. Kurze Aufregung gab es noch in der 49. Minute, als der ansonsten gut leitende Schiri Keith Routon aus Berg einen völlig unberechtigten Elfmeter für die Gastgeber gab, den der beste Staufer Geißler auch sicher verwandelte. Im Gefühl des sicheren Sieges und der Überzahl ließen wir etwas die Zügel schleifen, ohne nochmal in Gefahr zu kommen. In der 85. Minute dann noch ein berechtigter Foulelfer für uns, nachdem Ralph Kobras regelrecht abgeräumt worden war. Max Hiereth traf bombensicher zum 6:2. 

Durch diesen Sieg können wir jetzt sogar noch in den Kampf um Platz zwei eingreifen, den immer noch der SV Stauf belegt. Es sind nur drei Punkte Abstand bei einer Partie, die wir weniger absolviert haben. Wer hätte das nach dem verkorksten Saisonstart gedacht?

Jetzt steht am kommenden Sonntag, den 24. April  das Lokalderby gegen den FC Sindlbach auf dem Programm. Hier geht es für beide Teams um viel, da die Gäste noch im Abstiegskampf stecken. Sicher werden sie alles hineinlegen, um etwas Zählbares mitzunehmen. Spielbeginn ist um 15 Uhr.