IMG 0666

Fußball - Überraschender Rückrundenstart der Fußballer

Überraschender Rückrundenstart der Fußballer

Sonntag, 30.03.2014 um 20:00 Geschrieben von Standardadmin
Sieben Punkte stehen aus den ersten vier Rückrundenspielen zu Buche. Während man in Berngau und  beim Spitzenteam in Allersberg gewinnen konnte, holte man aus den beiden Heimspielen gegen die Abstiegskandidaten Oberferrieden und Pölling 2 nur einen Punkt.
Das erste Spiel nach der Winterpause konnten wir in Berngau recht locker mit 3:0 für uns entscheiden. Max Hiereth mit zwei Treffern und Philipp Reischböck waren die Torschützen
Im Heimspiel gegen Oberferrieden gab es dann allerdings nach ganz schwacher erster Hälfte eine bittere 3:5 Heimpleite. 
Eine Woche später in Allersberg dann eine kämpferische Glanzleistung und ein knapper, aber verdienter 2:1 Erfolg durch zwei Tore von Torjäger Markus Hollweck (Bild).
Im Heimspiel gegen Pölling konnten wir nach einer überlegen geführten Partie leider nur einen Punkt mitnehmen. Dabei gingen wir schon nach fünf Minuten durch einen Tollen Freistoß von Philipp Hiereth in Führung. Danach plätscherte das Spiel dahin, ehe Pölling per berechtigtem Foulelfer den Ausgleich erzielte. Nur zwei Minuten später dann die Führung der Gäste nach einer Ecke. Wir reagierten etwas geschockt und brachten bis zur Pause nichts mehr auf die Reihe. 
Nach dem Wechsel berannten wir das Tor der Pöllinger, doch es schien wie vernagelt. Alleine Markus Hollweck scheiterte viermal am guten Pöllinger Torwart Fritsch. Zwei Minuten vor dem Ende dann doch noch der hochverdiente Ausgleich. Nach einem verunglückten Schuss von Begiray reagierte Hollweck sehr schnell und schoss bereits sein viertes Tor nach der Winterpause.
In Anbetracht der schwerwiegenden Ausfälle, die wir in den vier Spielen zu verkraften hatten, kann man mit den sieben Punkten durchaus zufrieden sein. Damit belegen wir zur Zeit mit insgesamt 34 Punkten einen starken sechsten Platz.
Am nächsten Sonntag geht die Reise zum Tabellenzweiten nach Pyrbaum. Spielbeginn ist um 15 Uhr.