Bayrische Meisterschaft 2022 freistil

 3x Gold und 3x Bronze

Während des letzten Wochenendes fanden die Bayerischen Meisterschaften im freien Ringstil statt. 

Für die Farben des SCO starteten am Samstag in der 38 kg-Klasse der C-Jugend Sabir Kaschijew, der mit vier vorzeitigen Siegen sowie einer Punktniederlage Bronze mit nach Hause brachte. Außerdem kämpfte Elias Brunner bei den Junioren in der Gewichtsklasse bis 74 kg. Mit zwei Punkt- und einem Schultersieg sowie einer vorzeitigen Niederlage platzierte sich Elias ebenfalls auf der rechten Seite des Treppchens. 

Am Sonntag waren dann die Männer, die Kadetten und die B-Jugend auf der Matte. Für die Kadetten holte Salman Kaschijew nach zwei vorzeiten sowie zwei Punktsiegen in der Klasse bis 48kg Gold. In der B-Jugend trat sein Bruder Said Kaschijew in der Gewichtsklasse bis 44kg an und sicherte sich mit zwei vorzeitigen Siegen sowie einer unglücklichen Schulterniederlage nach Führung wie sein Bruder Sabir ebenfalls Bronze. 

Sein Ruf eilte ihm anscheinend voraus, sodass Patrik Fanderl in der Klasse bis 125kg kampflos ohne Gegner den ersten Platz belegte. 

Nikolaj Dobrev wollte es noch einmal allen beweisen und zeigte in 57kg seinen jüngeren Kontrahenten, wie man sich ganz oben platziert. Nach drei ungefährdeten Siegen machte es Nikolaj im Finale spannend, holte sich zehn Sekunden vor Schluss die entscheidende Wertung und belohnte sich mit der Goldmedaille. 

Die Ausbeute der SCO-Freistiler kann sich definitiv sehen lassen: Dreimal Gold und dreimal Bronze. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Weiter geht’s am kommenden Wochenende auf der Bayerischen Meisterschaft im Griechisch-Römischen Stil in Regensburg. Dann heißt es Daumen drücken für unsere Greco-Asse. Viel Erfolg. 

 

Anbei das Bild: links Said Kaschijew, mitte Nikolaj Dobrev, rechts Salman Kaschijew