Ringen

SCO wartet weiter auf den ersten Sieg.

Am Wochenende war der Sportclub aus Anger zu Gast.


57 kg freistil: auch diese Woche wieder eine harte Nuss zu knacken hatte Salman Kaschijew. Gegen den international erfahrenen Sebastian Kolompar zeigte er keinen Respekt und kämpfte mit viel Selbstbewusstsein, verlor aber in der zweiten Runde technisch unterlegen mit 2:17.


0:4


130 Griechisch
Gegen Armin Majoros tat sich Patrik Fanderl im ungewohnten Stil ziemlich schwer. Der unbesiegte Ungar im Dienste des SC Anger zeigte warum er die letzten vier Jahre nur einen Kampf verloren hat und punktete Patrik in der zweiten Runde mit 16:0 Punkten aus.


0:8


61 Griechisch
Mit einer, wie die Woche zuvor, kämpferischen Höchstleistung drehte Fabian dieses Mal den Kampf zu seinen Gunsten. Zu jederzeit der aktivere und aggressivere Mann, holte er sich zwei Bodenlagen und gewann den Kampf mit 2:1 für den SCO.


1:8


98 kg Freistil
Endlich wieder beim SC Oberölsbach: Fan-Liebling Kevin Mejia. Auch im Freistil konnte er gegen den Angerer Benedikt Argstatter Punkten und gewann mit mehreren sehenswerten Aktionen mit 7:1 Punkten.


3:8


66 kg Freistil
Einen Kampf auf Augenhöhe lieferte sich Felix Leinweber mit Bauer Martin. Mit etwas mehr Mut wäre hier mehr drin gewesen. Zwei gute Aktionen des Angerers reichten für einen 4:0 Punktsieg aus.


3:10


86 Griechisch
Novak Peter hatte hier mit Simon Öllinger eine ungewohnt schwere Aufgabe vor sich. Nach einem hart geführten Kampf und strittigen Kampfrichter-Entscheidung konnte der SC Anger den nächsten Punkt am Mannschaftskonto verbuchen.


3:11


71 kg griechisch
Bashir Kartojev legte gleich mit einem sehenswerten Kopfzug los und drehte weiter auf, sowie seinen Gegner mehrfach in der Bodenlage durch. Nach knapp 5 Minuten war Schluss und Bashir gewann seinen Kampf technisch überlegen mit 15:0.


7:11


Taktisch klug gekämpft und mit drei Einzel-Wertungen konnte Thomas Kleesattel an diesem Abend gegen Maximilian Pöschl einen 3:1 Sieg verbuchen.


8:11


75 Griechisch
Einen Sahnetag erwischte an diesem Abend Klouceck Michael gegen Fürst Jürgen. Der Angerer zeigte sein ganzes Repertoire und schickte Jürgen noch vor der Pause mit zwei Armdrehschwüngen und weiteren Wertungen technisch unterlegen von der Matte.


8:15


75 kg Freistil
Für eine Überraschung in der Aufstellung sorgte an diesem Abend der SC Anger mit Fürmann Markus im letzten Kampf des Abends. Gegen einen blitzschnellen Beinangriff und mehrere Takedowns hatte Majid Dadashi nichts entgegen zu setzen.


Endstand
8:18


Am kommenden Wochenende is die erste Mannschaft kampffrei. Die zweite Mannschaft ringt zuhause gegen die Kampfgemeinschaft aus Südthüringen.