IMGP8958 IMG 20180527 WA0057 IMG 20180304 WA0020 20180818 171052b IMG 8415 Anja Schreiner header 2.Runde Bundesliga Bastian Gruener header IMG 8406 Kurzhanteln Sling Trainer Schriftzug Kurzhanteln silberner Hintergrund ueberkreuzg Thomas Lehmeier slider Mannschaften klein IMG 8428

PowerFit - 28. Frankencup im Kreuzheben in Randersacker

28. Frankencup im Kreuzheben in Randersacker

Sonntag, 02.09.2018 um 19:38 Geschrieben von Rosina Polster

Mehr als 80 Athletinnen und Athleten aus der ganzen Republik machten sich auf nach Unterfranken. In Randersacker fand der 28. Frankencup statt und mit dabei waren auch sechs Kraftdreikämpferinnen und Kraftdreikämpfer vom SC Oberölsbach.

Den Anfang machte Michael Scholz in der Jugendklasse bis 83 Kilogramm Körpergewicht. Er zog sich mit drei gültigen Versuchen über 220 zu 240 und schließlich 250 Kilogramm. Damit gewann er nicht nur die Gewichtsklasse, sondern noch dazu die Relativwertung aller Jugend und Junioren.

Bei den weiblichen Juniorinnen mischte Sofia Walter in der Klasse bis 72 Kilogramm Körpergewicht mit. Nach gültigen 140 und 150 Kilogramm war ihr der Sieg nicht mehr zu nehmen und sie versuchte sich an einer neuen persönlichen Bestleistung von 160 Kilogramm. Diese zog sie auch zur Hochstrecke, bekam sie aber leider vom Kampfgericht 2:1 ungültig.

Bei den Männern kämpften Marc Polster, Thomas Lehmeier, Sebastian Heger und Bastian Grüner um die Plätze. Im Limit bis 74 Kilogramm Körpergewicht zog Marc 215 und 235 Kilogramm gültig in die Wertung. Bei der Last von 245 Kilogramm verlor er die Balance und musste die Last auslassen. Damit gewann er den dritten Titel für den SCO. Thomas und Sebastian hoben in der Klasse bis 93 Kilogramm. Beide erwischten einen rabenschwarzen Tag und bekamen nur ihre Anfangsversuche in die Wertung. Mit 245 bzw. 230 Kilogramm belegten sie die Plätze zwei und drei. Im Superschwergewicht gab Bastian Grüner sein Comeback an der Hantel. 240 Kilogramm stellten kein Problem im ersten Versuch dar. Bei 252,5 Kilogramm verlor auch er das Gleichgewicht und somit war der Versuch dahin. Im dritten Durchgang wurde trotzdem erhöht und zwar auf 265 Kilogramm und dieses Mal gingen sie auch gültig in die Wertung, womit er den ersten Platz belegen konnte.

In der Mannschaftswertung belegten die Oberölsbacher Kraftdreikämpfer trotz Rumpfteam den dritten Rang hinter dem AC Siegen und dem KSV Renchtal.