IMGP8958 IMG 20180527 WA0057 IMG 20180304 WA0020 20180818 171052b IMG 8415 Anja Schreiner header 2.Runde Bundesliga Bastian Gruener header IMG 8406 Kurzhanteln Sling Trainer Schriftzug Kurzhanteln silberner Hintergrund ueberkreuzg Thomas Lehmeier slider Mannschaften klein IMG 8428

PowerFit - Durchwachsene Hinrunde der Bayernliga im Bankdrücken

Durchwachsene Hinrunde der Bayernliga im Bankdrücken

Sonntag, 09.09.2018 um 20:54 Geschrieben von Rosina Polster

Beim AC Amberg fand die Hinrunde der Bayernliga im Bankdrücken statt. Mit insgesamt neun Mannschaften ist die Liga zahlenmäßig wieder im Aufwind. Wie auch im Vorjahr stellte der SC Oberölsbach zwei Teams.

Als Titelverteidiger ging eine Mischung aus den drei Kraftdreikampfteams der Bayern- und Bundesliga bei den Bankspezialisten an den Start. Christoph Seefeld drückte sich mit 265 Kilogramm an die Spitze des Teams. Bei einem Körpergewicht von knapp 120 Kilogramm steuerte er stattliche 152 Relativpunkte für die Mannschaft bei. Anja Schreiner befindet sich in der direkten Vorbereitung auf den Europacup im Kraftdreikampf in dieser Woche in Norwegen. Also stand eine letzte schwere Einheit an. Mit einem Körpergewicht von nur 46 Kilogramm drückte sie 85 und 90 Kilogramm gültig in die Wertung und brachte damit 122 Relativpunkte mit in die Teamwertung. Dritter im Bunde war dieses Mal Matthias Zenger, der Neuling im Team bestritt seinen ersten Mannschaftswettkampf. Entsprechend nervös musste er den ersten Versuch mit 190 Kilogramm auf der Bühne lassen. Im zweiten Durchgang gelang die Last dann aber souverän. Im dritten Durchgang wagte er sich an stattliche 200 Kilogramm, aber auch diese Last gelang dieses Mal noch nicht. Trotzdem brachte er der Mannschaft mit der erreichten Leistung bei einem Körpergewicht von 104 Kilogramm ordentliche 113 Relativpunkte. Maximilian Braun erwischte einen schlechten Tag. Das Warmmachen ließ noch auf eine gute Leistung hoffen, aber auf der Bühne scheiterte er dann aber drei Mal an der Last von 190 Kilogramm. Insgesamt schaffte das Team damit 388,51 Relativpunkte und setzt sich damit deutlich an die Tabellenspitze. Mehr als sechzig Relativpunkte liegen die SCO Athleten und Athletinnen vor dem ACO Schrobenhausen und dem ehemaligen Seriensieger AC Amberg.

Die Seniorenmannschaft trat schon nur mit drei Athleten an und musste dazu noch zwei Ausfälle verkraften. Mark Boronkai und Willi Gottschalk konnten keinen ihrer Versuche in die Wertung bringen. So blieb es an Josef Seitz seiner Mannschaft die Ehrenpunkte zu retten und dies tat er auch mit starken und gültigen 190 und 192,5 Kilogramm. Bei einem Körpergewicht von knapp 103 Kilogramm konnte er so 115 Relativpunkte erbringen. Im Total konnte das leider an Platz neun nichts mehr ändern.

In drei Wochen am 29. September treffen sich alle neun Mannschaften zur Rückrunde in der heimischen Halle am Barstenweg. Dort geht es an die Mission Titelverteidigung für die Kraftdreikämpfer und für die Seniorenmannschaft, die auf Wiedergutmachung aus ist und auf heimischer Bank wieder überzeugen wollen.