Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Offene Hessenmeisterschaften 2016

RINGEN - Offene Hessenmeisterschaften 2016

Montag, 29.02.2016 um 06:58

Großartige Erfolge konnten am Samstag (27.02.2016) die Ringer des SC Oberölsbach verbuchen. Im hessischen Schaafheim trafen am Wochenende etwa 350 Aktive aus 31 Vereinen in verschiedenen Altersklassen aufeinander um in den offenen Hessenmeisterschaften ihre Landesmeister zu ermitteln. Da auch Ringer anderer Landesverbände zugelassen waren, nahmen sechs Ölsbacher Mattencracks die lange Anfahrt auf sich, schafften in der Altersklasse der Männer im Freien Stil nicht nur unverhofft den dritten Platz in der Vereinswertung sondern kehrten gar mit zwei hessischen Meistertiteln im Gepäck zurück nach Ölsbach. Mit sieben Teilnehmern war die Klasse bis 57 kg stark besetzt, wovon sich SCO-As Nikolay Dobrev jedoch nicht besonders beeindrucken ließ. Mit Schultersiegen gegen Sharif Yagubi / SRV Dettingen, und Antony Iuliani / FSV Münster rang Niko sich bis ins Finale, wo er den Gailbacher Constantin Neagu in zwei hochspannenden Runden knapp besiegen konnte. Bei 6:6 Punkten hatte der Ölsbacher mit den höheren Einzelwertungen den Titel in der Tasche. Weniger erfolgreich lief es für Youngster Sebastian Klauss in der mit acht Mann besetzten 65-Kilo-Klasse. Nach insgesamt drei Punktniederlagen gegen Ott / Hösbach, Rettinger / Mömbris und Asadi / Elgershausen  war für Basti nur der siebte Platz drin. Mit Martin Kölbl und Daniel Sittel hatte der SCO in der 70-Kilo-Klasse gleich zwei Ringer am Start. Nachdem Dani mit zwei Unterlegenheiten gegen Satawi / Fulda und Chavdari / Neu-Isenburg auf Rang zehn ausschied, konnte sich Martin mit einem Schultersieg über Satawi / Fulda  im kleinen Finale noch einen hervorragenden fünften Platz sichern. Zuvor musste er die technischen Überlegenheiten von Alizadeh / Daxlanden und Linz / Gailbach anerkennen, konnte jedoch bereits Rastegaryfar aus Griesheim mit 6:8 Punkten besiegen. Mit einer ebenso guten Leistung sicherte sich auch Thomas Kleesattel den fünften Platz in der Klasse bis 86 kg. In einem starken Teilnehmerfeld von 14 Kämpfern siegte Thomas drei mal. Einem 18:10-Punktsieg gegen Nadiafi / Hanau-Erlensee folgte der erste Schultersieg gegen den Krombacher Wirth. Gegen Hamidov / Hanau-Erlensee musste der SCO-Mann auf die Schultern und gegen den bekannt starken Johanniser Franco Besold blieb er technisch unterlegen. Im Finale um Platz fünf und sechs legte Thomas mit einem  weiteren Schultersieg gegen Musel / Schaafheim aber noch einen on top. Neben Nikolay Dobrev bewies aber noch ein Ölsbacher meisterliche Leistungen. In der Schwergewichtsklasse bis 125 kg wies Patrik Fanderl seine drei Konkurrenten ungefährdet in die Schranken. Carl Müller vom ASC Ober-Ramstadt lag noch in der ersten Runde auf den Schultern. Daniel Kimmling von der RWG Hanau-Erlensee musste bei einem 5:0 Rückstand im zweiten Durchgang verletzt gegen den Ölsbacher Ausnahmeringer aufgeben. Zu guter Letzt machte Patrik mit  seinem 12:0 Überlegenheitserfolg gegen Mike Kiefer / RSV Elgershausen seinen Titelgewinn klar.

 

IMG 20160228 WA0000