Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Patrik Fanderl wird dritter deutscher Meister im Freistil

RINGEN - Patrik Fanderl wird dritter deutscher Meister im Freistil

Montag, 24.04.2017 um 17:04 Geschrieben von Reinhard Prem

Den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere feierte am Wochenende Patrik Fanderl. Der Halbschwer- und Schwergewichtsringer des SC Oberölsbach schaffte  mit der Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Männer im Freistil im baden-württembergischen Bruchsal den Sprung an die nationale Spitze. In der mit neun Teilnehmern insgesamt sehr stark besetzten Klasse bis 125 Kilogramm  reihte sich der Ölsbacher Hüne hinter Olympiateilnehmer Stefan Kehrer vom KSV Ketsch und Vizeweltmeister Gennadij Cudinovic auf dem Treppchen ein. Auch in der Geschichte der Ölsbacher Ringer stellt dieser Medaillengewinn vieles in den Schatten. Im Männerbereich gab es beim SCO in über 35 Jahren noch keinen vergleichbaren Erfolg auf nationaler Ebene.

Bereits am Samstag fand Fanderl, der amtierende Bayerische Meister,  den perfekten Einstieg ins Turniergeschehen. Gegen Ethan Lewis Webster vom KSV Kirchlinde (NRW) lag er mit 11:2 Punkten bereits klar in Führung, ehe er diesen nach einem Beinangriff noch auf die Schultern zwingen konnte. Gegen den späteren Titelgewinner, Stefan Kehrer, vom Bundesligisten KSV Ketsch, war der Ölsbacher hingegen selbst chancenlos und musste sich eine technische Überlegenheitsniederlage mit 0:10 Punkten gefallen lassen.

Im kleinen Finale um Platz drei und vier bewies Fanderl am Sonntag dann aber Nervenstärke und setzte seinen Kontrahenten Artjom Ionin vom Oberligisten RSC Eiche Sandhofen routiniert unter Druck. Mit gekonnten Beinangriffen punktete er sich gegen den Nordbadener überlegen zum 11:0 Abbruchsieg.