Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - SCO gegen AC Penzberg am 26.11.2016

RINGEN - SCO gegen AC Penzberg am 26.11.2016

Montag, 28.11.2016 um 16:11 Geschrieben von Reinhard Prem

Auf einen doppelt grandiosen Wettkampftag können die Ringer des SC Oberölsbach zurück blicken. Nicht nur, dass die Bayernligastaffel mit einem 13:15-Erfolg beim AC Penzberg ihren fünften Saisonsieg rettete, auch der SCO-Reserve gelang in der Gruppenoberliga eine eindrucksvolle 7:37-Revanche beim oberfränkischen RCA Bayreuth.

In der Bayernliga erreicht die Ölsbacher Erste damit  ihr selbstgestecktes Ziel, den fünften Tabellenrang auszubauen und die Zweite verbessert sich gar auf den dritten Rang.

57 kg, GR: Gegen Penzbergs starken Iraner Abdullah Hasani geriet Ölsbachs Nikolay Dobrev zunächst überraschend 2:0 in Rückstand. Wohl gerade weil er die Stilart nicht liebt, nutzte der Ölsbacher dann jedoch die erste sich bietende Gelegenheit einer gegen Hasani angeordneten Bodenlage um diesen bis zur technischen Überlegenheit (2:17) durchzudrehen.

130 kg, Freistil: Keinen Zweifel an seiner Überlegenheit ließ Patrik Fanderl gegen Johann Eßel aufkommen. Der Ölsbacher Freistilspezialistet punktete sich gegen den AC-Mann eindrucksvoll zum 0:16-Abbruchsieg.

61 kg, Freistil: Einen klasse Fight mit vielen technischen Schmankerln zeigte SCO-Jugendtrainer Christian Gregor. Mit 2:6 Punkten gegen Christian Hagn steuerte er eine wichtige Zwei zum Teamsieg bei.

98 kg, GR: Umgekehrt verhinderte Ölsbachs Routinier Jürgen Fürst mit seinem unnachgiebigen Ringstil gegen Penzbergs Klassik-As Peter Vierke das Schlimmste. Mit einer 15:2 Niederlage gab er nur eine Drei an den Gastgeber ab.

66 kg A, GR: Seinen Vorrundenerfolg hingegen konnte SCO-Mann Daniel Sittel gegen Phillipp Wrba leider nicht wiederholen. Nach Ablauf der vollen Kampfzeit stand es 8:1 für den mehr als gleichwertigen Oberbayern.

86 kg B, Freistil: Er hatte es für sein Team versucht, aber eine wieder aufgebrochene Verletzung zwang Peter Engelhardt zur Aufgabe gegen Lokalmatador Alexander Dürr.

66 kg B, Freistil: Einen der wichtigsten Siege steuerte Martin Kölbl mit seinem hauchdünnen 6:6-Punktsieg (letzte Wertung) gegen Christian Welk bei.

86 kg A, GR: Mit einer Schulterniederlage gegen Penzbergs Thomas Kramer musste sich Ölsbachs Klassiker Serdar Biyikoglu abfinden.

75 kg A, GR: Mit dem SCO-Mann Istavan Nemet und dem Penzberger Alex Horst standen sich hier zwei ausgesprochene Spitzenringer gegenüber. In einer technisch entsprechend hochkarätigen Begegnung gelangen dem ungarischen Kaderringer in SCO-Diensten die besseren Aktionen und sicherte sich dieser einen hochverdienten 3:8-Punktsieg.

75 kg B, Freistil: Dem stand Ölsbachs Norman Pickut in nichts nach. Der Freistilexperte setzte sich mit 2:8 Punkten klar gegen den Penzberger Daniel Horst durch und besiegelte damit den Mannschaftssieg.

image1

(Foto: Felix Leinweber)