Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - SCO gegen ASV Neumarkt am 22.10.2016

RINGEN - SCO gegen ASV Neumarkt am 22.10.2016

Montag, 24.10.2016 um 06:11 Geschrieben von Reinhard Prem

Sehr viel deutlicher als erwartet fertigten die Bayernligaringer des SC Oberölsbach am Samstag im Landkreisderby den ASV Neumarkt ab. Vor vierhundert Zuschauern, davon ca. 300 aus dem Ölsbacher Lager, holte sich der SCO in der recht kurzweiligen Begegnung sieben Einzelsiege und damit einen verdienten 10:27 Sieg. Die Vorrunde schließen die Ölsbacher hinter Lichtenfels, Unterföhring, Traunstein und Berchtesgaden mit dem fünften Tabellenrang (6:8 Punkte) ab.

57 kg, Freistil: Leichtes Spiel für Nikolay Dobrev. Neumarkts Robert Gergert zeigte übermäßigen Respekt vor dem ungeschlagenen SCO-Siegringer und fand sich nach nur 19 Sekunden und einem Selbstfaller auf den Schultern wieder.

130 kg, GR: Vier Überwürfe aus der Kopfklammer reichten Ölsbachs Ausnahmeringer, Kevin Mejia, um gegen ASV-Mann Tobias Schmid in einer knappen Minute einen 0:16-Überlegenheitssieg einzufahren.

61 kg, GR: Immer besser in Fahrt kommt Ölsbachs Jugendtrainer Christian Gregor. Seinen Kontrahenten Daniil Eberhardt beherrschte er souverän und punktete diesen zielgerichtet aus. Nach zweieinhalb Minuten stand das Vorbild des Ölsbacher Nachwuchses als 0:15-Abbruchsieger fest.

98 kg, Freistil: Da der ASV die Klasse nicht besetzte, erntete Patrik Fanderl kampflos vier Punkte für´s Team.

66 kg A, Freistil: Klasse präsentierte sich zunächst Martin Kölbl gegen Neumarkts Robert-Ervin Bucsa. In einem ausgeglichenen Kampf ergriff Kölbl in der vierten Minute seine Chance zu kontern und drückte dem Neumarkter die Brücke ein.

86 kg B, GR: Gegen den starken ASV-Mann Alexander Reimann zeigte auch Jürgen Fürst eine gute und kämpferische Leistung. Nach Ablauf der vollen Kampfzeit hatte sich der Neumarkter mit 5:2 Punkten jedoch einen knappen Punktsieg erarbeitet.

66 kg B, GR: Mit dem Neumarkter Punktegaranten Mihai Gabriel Tenea hatte Daniel Sittel diesmal ein schweres Los gezogen. Gekonnt punktete der technisch versiertere Tenea den Ölsbacher aus und konnte ihn vor Ablauf der vierten Minute sogar noch schultern.

86 kg A, Freistil: Der Neumarkter Christian Grasruck war für SCO-Routinier Peter Engelhardt keine echte Herausforderung. Mit zackigen Beinschrauben drehte Engelhardt sich in nur 74 Sekunden zum 0:16-Überlegenheitssieg.

75 kg A, Freistil: In ähnlicher Manier setzte Ölsbachs Norman Pickut ein Zeichen. Gegen Neumarkts Aushängeschild, Achim Thumshirn, gelangen dem sympathischen Potsdamer ebenfalls mehrere Beinschrauben und ein vielumjubelter 0:10-Punktsieg.

75 kg B, GR: In der letzten Einzelbegegnung konnte der ASV noch ein wenig Boden gut machen. Michael Sittel geriet gegen Neumarkts Trainer, Armin Prantl, in dessen Spezial-Schleudergriff und fand sich kurz vor Ende der fünften Minute auf den Schultern wieder.

Zum Rückrundenauftakt muss der SCO am kommenden Samstag beim TSV Berchtesgaden antreten und hofft dort auf die Revanche für die knappe Heimniederlage im Auftaktkampf.

Hier gehts zu den Bildern