Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - SCO II vs. RCA Bayreuth am 28.09.2019

RINGEN - SCO II vs. RCA Bayreuth am 28.09.2019

Dienstag, 01.10.2019 um 00:00 Geschrieben von Reinhard Prem

Nicht nur die Oberölsbacher Oberligaringer legten am Samstag einen fulminanten Sieg gegen Schonungen auf´s Parkett, auch die Landesligastaffel um Matthias Geitner wurde ihrer Favoritenrolle in Bayreuth mehr als gerecht. Die oberfränkischen Gastgeber hatten nicht den Hauch einer Chance gegen den SCO. Lediglich zwei mal konnte der RCA Bayreuth punkten. Beide Male nur, weil Oberölsbach die Klasse bis 61 kg Freistil und GR nicht besetzen konnte. Mit 8:48 Punkten fiel der Sieg der Schwarzachtaler entsprechend klar aus und sorgte dafür, dass der SCO, punktgleich hinter dem Tabellenersten SC 04 Nürnberg (8:0), weiterhin mit an der Spitze der Landesliga Nord steht.

57 kg, Freistil und GR: Kurzen Prozess machte Felix Leinweber mit Bayreuths Ginelo Bejkollari im Freistilkampf. Nach einem schönen Ausheber beförderte er den Franken rasch auf´s Kreuz. Im Klassischen Stil punktete er sich dann noch souverän mit 0:18 Punkten gegen Khalil Balayev zum Abbruchsieg.

130 kg, Freistil und GR: Pascal Hampel musste sich nicht mühen. Zweimal durfte er den Bayreuther Stanislaw Deridov per Kopfzug auf die Schultern legen.

61 kg, GR und Freistil: Der SCO überließ dem RCA kampflos jeweils vier Punkte.

98 kg, GR und Freistil: Michael Gottschalk und Matthias Stich mussten sich hier auch nicht anstrengen, da die Franken die Klassen nicht besetzen konnten.

66 kg, Freistil und GR: Schade für den Ringkampfsport. Der Bayreuther Ringer Omar Alemam zeigte sich gegen Ölsbachs Lukas Leinweber von seiner unsportlichen Seite. Nachdem er bereits zwei Verwarnungen vom Mattenrichter erhalten hatte wurde er im Freistilkampf nach nur eineinhalb Minuten disqualifiziert. Im Greco agierte er zunächst aktiver und kam gegen das Hagenhausener Talent in Führung. Leinweber konnte jedoch das Ruder herumreissen und wuchtete den Bayreuther mit einem klasse Wurf auf die Schultern. Sehr zum Unmut der leider ebenso unsportlichen, gerade mal 20 Bayreuther Fans.

86 kg, Freistil: Nur eine halbe Minute benötigte Matthias Stich für seinen Schultersieg gegen RCA-Mann Mohammed Sobhi Aleman.

86 kg, GR: Einen starken Auftritt hatte auch der junge Unterrohrenstädter Elias Brunner gegen Aleman. In viereinhalb Minuten fightete er sich konsequent zur 2:16 Führung und krönte diese noch mit dem verdienten Schultersieg.

75 kg, GR und Freistil: Noch nicht einmal ins Schwitzen geriet SCO-Routinier Martin Kölbl gegen Bayreuths Ali Aleman. Nach 43 bzw. 64 Sekunden schulterte Kölbl den RCA-Ringer jeweils unbeeindruckt.

Ihren nächsten Kampf hat die Ölsbacher Zweite am kommenden Samstag zuhause gegen die Reserve des AC Lichtenfels. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr. (