Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - SCO - Ringer müssen Saison absagen

RINGEN - SCO - Ringer müssen Saison absagen

Sonntag, 04.10.2020 um 00:00 Geschrieben von Christian Lehmeyer

Liebe Fans, liebe Sponsoren,

die vergangene Saison war wieder einmal geprägt von großen Emotionen und sportlichen Highlights in unserer kleinen Halle in Unterölsbach und einem stimmungsgeladenen Event zur Eröffnung des neuen Sport- und Kulturzentrums in Berg. Nach der Saison arbeiteten schließlich nicht nur unsere Ringer hart an ihrer Wettkampfform, sondern auch unser sportlicher Leiter Michael Merz und Abteilungsleiter Jörg Geitner taten mit ihrem Team im Hintergrund alles, um allen Ringkampfbegeisterten auch in der Saison 2020 attraktiven und ambitionierten Ringsport präsentieren zu können. So war man sich beispielsweise schon mit dem ungarischen U23 Vize Welt- und Europameister Robert Fritsch einig, der sich sehr gerne dem SC Oberölsbach angeschlossen hätte. Aber dann kam Corona. Nach dem anfänglichen Schock und dem damit einhergehenden Trainingsverbot entschlossen wir uns Ende Juli, trotzdem an der Mannschaftsrunde 2020 teilzunehmen, obwohl bereits viele Vereine, unter anderem auch der ASV Neumarkt, ihre Mannschaften bereits zurückgezogen hatten. Wir sahen zu diesem Zeitpunkt, die Ferien hatten noch nicht begonnen und die Infektionslage schien sich positiv zu entwickeln, mehr Vor- als Nachteile, eine Saison unter erschwerten Bedingungen zu ringen. Insbesondere sollten unsere jungen Sportler die Möglichkeit bekommen, Wettkampfpraxis zu sammeln. Letztendlich schossen aber die Infektionszahlen wieder nach oben und die Zweifel innerhalb Mannschaft und Abteilungsleitung wurden immer größer. Nachdem in dieser Woche ein weiteres Team der Bayernliga Nord seinen Rückzug bekannt gegeben hat, wären inklusive dem SCO nur noch drei Mannschaften verblieben, was die Durchführung einer Mannschaftsrunde nicht mehr als sinnvoll erscheinen ließ. Zudem wären hinsichtlich des Hygienekonzepts für unsere Halle Kämpfe nur vor sehr wenigen Zuschauern möglich gewesen. Gleiches hätte übrigens auch für die große Halle in Berg gegolten. Infolgedessen traf gestern die Abteilungsleitung nach Rücksprache mit den Aktiven schweren Herzens einstimmig die Entscheidung, beide Männermannschaften vom Wettkampfbetrieb abzumelden. Die Verantwortlichen entschieden sich bewusst so spät, da immer noch die Hoffnung bestand, dass sich das Infektionsgeschehen abschwächen könnte und die Durchführung der Mannschaftskämpfe Sportlern und Zuschauern gegenüber zu verantworten gewesen wäre. Diese Voraussetzung sehen wir gegenwärtig als nicht gegeben an. Wir alle sind oder waren Sportler und wissen sehr genau, was es heißt, nicht das tun zu können, was man liebt. Gestern musste aber die Vernunft entscheiden und wir sind uns sicher, dass eine Nichtteilnahme die einzig mögliche Konsequenz aus der gegenwärtigen Situation sein kann. Nichtsdestotrotz werden wir jetzt schon alles dafür tun, in 2021 wieder erfolgreich an Turnieren teilzunehmen und eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison zusammenzustellen, dass es wieder heißen kann: EIN TEAM, EIN ZIEL.

Einen besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle noch einmal unseren zahlreichen Sponsoren und Unterstützern aussprechen, die uns in dieser schwierigen Zeit trotz allem die Treue gehalten haben und auch weiterhin halten. Dies ist außergewöhnlich und dafür sind wir sehr dankbar. Bleibt bitte alle gesund!        

 

Mit sportlichen Grüßen

Die Ringerabteilung des SC Oberölsbach