Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Vorbericht SCO gegen AC Penzberg

RINGEN - Vorbericht SCO gegen AC Penzberg

Freitag, 07.10.2016 um 07:15 Geschrieben von Reinhard Prem

Am Samstag wollen die SCO-Ringer unbedingt einen Heimsieg einfahren. Zu Gast beim SC Oberölsbach sind da nämlich die Oberligaabsteiger vom AC Penzberg und die konnten in der laufenden Saison erst einen einzigen Sieg, mit 23:13 Punkten gegen den ASV Neumarkt, einfahren. Auf dem Papier hätte tatsächlich der SCO die besseren Karten. Zuletzt standen die Schwarzachtaler den Oberbayern 2013 noch  in der Bayerischen Oberliga gegenüber. Dort konnte Ölsbach mit zwei klaren Siegen gegen Penzberg überzeugen und schnitt mit dem sechsten Tabellenrang auch insgesamt besser ab, als der Tabellenvorletzte  Penzberg. Während der SCO 2013 freiwillig aus der Oberliga abstieg und bereits 2015 den Wiederaufstieg in die Bayernliga schaffte, mussten die AC´ler letztes Jahr als Tabellenschlusslicht gezwungenermaßen den schweren Gang in die Bayernliga antreten. Auch aktuell liegt der SCO mit 4:4 Punkten auf Rang vier noch vor den sechstplatzierten Oberbayern (2:6 Punkte). In der Realität aber bringen die Ölsbacher dem AC Penzberg dennoch gehörigen Respekt entgegen. Im Spitzenkampf gegen Unterföhring plagte den SCO das Verletzungspech. Dass Coach Bernhard Rieger bereits am Samstag wieder auf seinen vollen Kader zurückgreifen kann ist eher ungewiss. Zudem hat der langjährige Oberligist, der in der Vergangenheit so gut wie ohne externe Verstärkungen auskam, noch immer starke Ringer in seinen Reihen. Abdullah Hasani im Fliegengewicht, Horst, Seidler, Kramer und Vierke in den oberen Gewichtsklassen versprechen hochspannende Begegnungen, zumal gerade in diesen Klassen auch der SCO bestens besetzt da steht.

Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr.

Die Ölsbacher Reserve tritt in der Gruppenoberligabegegnung gegen den AC Bayreuth bereits um 18.15 Uhr auf die Matte. Die Ölsbacher Schülerstaffel muss auswärts beim SV Johannis Nürnberg ran. Anpfiff dort ist bereits um 18.00 Uhr.