Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Vorbericht SCO gegen ASV Neumarkt

RINGEN - Vorbericht SCO gegen ASV Neumarkt

Donnerstag, 08.12.2016 um 18:22 Geschrieben von Reinhard Prem

Am letzten Kampftag der Wettkampfrunde 2016 steht bei den Ringern des SC Oberölsbach auch das größte Schmankerl des Jahres auf dem Programm. Wie bereits in den letzten Jahren empfängt der SCO zum Saisonabschluss zuhause ausgerechnet wieder den ASV Neumarkt zum Landkreisderby.  Freilich, die Ölsbacher stehen angesichts des eignen fünften Tabellenplatzes, der sieglosen, roten Laterne des ASV und im Hinblick auf das klare Vorrundenergebnis  von 10:27 Punkten für den SCO als klare Favoriten auf dem Papier. Dennoch ist man auch im Ölsbacher Lager davon überzeugt, dass das Derby durchaus spannend und unerwartet verlaufen könnte. Nicht nur, weil die Jurastädter bereits in der Vergangenheit immer wieder Überraschungen aus dem Hut zaubern konnten sondern auch, weil es bereits im Vorkampf teilweise zu Ergebnissen kam, die im anstehenden Rückkampf erst einmal wiederholt werden müssen. So überraschte in Neumarkt vor allem Martin Kölbl mit seinem Schultersieg gegen Neumarkts Rumänen Robert Bucsa. Und nicht nur beim ASV haben sich die „Lazarett-Bestände“ ausgeweitet. Auch Coach Bernhard Rieger wird im „Derby dahoam“ Verletzungsausfälle kompensieren müssen. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr.

Ein besonderes Highlight dürfen die Ringsportbegeisterten aber bereits  ab 18.15 Uhr erwarten, wenn der Tabellenführer der Gruppenoberliga, der ATSV Kelheim, seine Visitenkarte in Oberölsbach abgibt. Bei den Niederbayern  konnte sich die SCO-Reserve in der Vorrunde bereits mehr als teuer verkaufen.  Die drittplatzierten Ölsbacher  mussten dort gerade mal eine 30:23 Niederlage einstecken und hoffen natürlich auf eine erfolgreiche Revanche vor heimischer Kulisse. Zum letzten Mal im SCO-Trikot will sich bei dieser Gelegenheit Urgestein Jörg Geitner in den Dienst seiner Mannschaft stellen. Der Unterölsbacher Bauunternehmer plant seinen Eintritt in die „Ringer-Rente“.

Ab 17.00 Uhr stehen die Ölsbacher Youngsters auf der Matte.  Der Nachwuchs hofft im „kleinen Derby“ gegen den ASV Nachwuchs zu seinem ersten Mannschaftssieg dieser Saison kommen zu können.

Im Anschluss an die Mannschaftskämpfe wollen die Ölsbacher Ringer, wie gewohnt bei Freibier und guter Stimmung, den Saisonabschluss mit ihren treuen Fans feiern.