Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - Ringen - Vorbericht SCO gegen SC Anger am 28.10.2017

Ringen - Vorbericht SCO gegen SC Anger am 28.10.2017

Donnerstag, 26.10.2017 um 18:40 Geschrieben von Reinhard Prem

Als Tabellensechster der Ringer-Bayernliga startet der SC Oberölsbach am Samstag in den ersten Rückrundenkampf. Dabei haben es die Schwarzachtaler zuhause mit niemandem geringeren als dem bislang ungeschlagenen Spitzenreiter, dem SC Anger, zu tun. Der vormalige Bundesligist ist mit 14:0 Punkten auf dem Konto auch geradewegs auf dem besten Weg dorthin zurück. Ohne sich für die Wettkampfrunde 2017 mit Neuverpflichtungen verstärken zu müssen, haben es die Oberbayern geschafft, sich mit dem bestehenden Kader souverän an die Bayernligaspitze in Richtung Oberliga-Aufstieg zu kämpfen. Dass Anger ein paar richtige Granaten im Kader aufzubieten hat, musste der SCO bereits zum Vorrundenauftakt feststellen. In Anger gelang der Rieger-Truppe, zum Unmut des Coaches, lediglich ein 23: 11. Nur Dobrev (57 kg, Fr.), Horst (75 kg, GR) und Mejia (130 kg, GR) konnten dort Siege gegen die großenteils bundesligaerfahrenen Angerer einfahren.  Neben den beiden Deutschen Vizemeistern 2017, Andreas Bauer und Benedikt Argstatter, dem ungarischen Spitzenmann Robert Molnar oder dem Polizeieuropameister Hosef Hinterreiter haben die Oberbayern sicher auch Leistungsträger wie Felix Baumgartner oder Mathias Edfelder im Gepäck. Keine leichte Aufgabe also für die SCO-Verantwortlichen, hier die richtige Antwort zu finden und den Gästen ein Bein zu stellen, allerdings ein Garant für hochklassige und spannende Kämpfe im Ölsbacher „Hexenkessel“.

Das Bayernligaduell startet um 19.30 Uhr. Im Vorfeld tritt bereits um 18.15 Uhr die Ölsbacher Reserve im Gruppenoberligamatch gegen den ASV Hof II auf die Matte. Hier will sich das Team um Mannschaftsführer Matthias Geitner bei den Oberfranken für die 31:20-Vorrundenniederlage revanchieren. Das gilt auch für den SCO-Nachwuchs, der ab 17.00 Uhr ebenfalls gegen Hof auf die Matte tritt und eine 24:16-Niederlage glatt bügeln möchte.