Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Vorbericht SCO gegen TV Traunstein

RINGEN - Vorbericht SCO gegen TV Traunstein

Freitag, 11.11.2016 um 06:14 Geschrieben von Reinhard Prem

Zum vorletzten Heimkampf der laufenden Bayernligarunde erwarten die Ringer des SC Oberölsbach am Samstag die Staffel des TV Traunstein. Der SCO hofft dabei den gewonnenen Auftrieb aus dem Heimsieg des vergangenen Wochenendes gegen Mering nutzen und seine Heimstärke ausspielen zu können. Die Oberbayern, deren Kader sich liest wie die Aufstellung einer osteuropäischen Auswahl, indes wollen sich bei den Ölsbachern für deren knappen 16:20-Auswärtssieg an der Traun revanchieren. Erst vergangene Woche gelang den Oberbayern, die sich über Jahre mit Ringern wie den Tatarinovs, Ersayin, Petrov, Patalaschko, Qaderi und Tetik verstärkt haben und derzeit den dritten Tabellenplatz belegen,  ein 30:8 Kantersieg gegen den Nachbarverein ASV Neumarkt. Da der SCO vor allem in den leichten und schwersten Gewichtsklassen stark aufgestellt ist, dürften vor allem die Kämpfe iun den mittleren Klassen für besondere Spannung sorgen. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr. Schon um 18.15 Uhr stehen sich die Ölsbacher Zweite und die Reserve des AC Lichtenfels gegenüber. Die Ölsbacher, derzeit Vierter der Gruppenoberliga, konnten die Vorrundenbegegnung bei den sechstplatzierten Korbstädtern mit 23:29 für sich entscheiden und hoffen natürlich auf eine Wiederholung auf eigener Matte. Umgekehrte Verhältnisse herrschen dagegen in der Begegnung der SCO-Schüler ab 17.00 Uhr mit dem KSV Bamberg. Gegen die Oberfranken hatten sich die jungen Mattencracks mit 22:12 bereits auswärts gut verkauft und wollen nun ebenfalls ihre Heimvorteile nutzen.