Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Vorbericht SCO vs. AC Regensburg

RINGEN - Vorbericht SCO vs. AC Regensburg

Freitag, 12.10.2018 um 15:20 Geschrieben von Reinhard Prem

Mit einem ausgeglichenen 5:5 Punktekonto und aktuell Rang vier in der Bayerischen Oberliga treten die Ringer des SC Oberölsbach am Samstag selbstbewusst zu einem weiteren Heimkampf auf die Matte. Gegner ist der letztjährige Meister der Landesliga Süd und Aufsteiger zur Oberliga, der AC Regensburg. Die Ringer aus der Bezirkshauptsadt tragen mit 0:10 Punkten derzeit zwar die rote Laterne der Oberliga, dennoch konnten sie in den ersten fünf Begegnungen bereits bemerkenswerte Achtungserfolge erzielen und hätten gerade ihre Kämpfe gegen Hof, Schonungen oder Kelheim mit etwas Glück auch gewinnen können. Die Regensburger, neben dem SCO die einzigen Oberpfälzer in der zweithöchsten Klasse Deutschlands, haben durchaus starke Eigengewächse in ihren Reihen. Profitieren konnte der ACR in den letzten Jahren vor allem vom starken Flüchtlingszuzug, unter anderem aus Traditionsländern des Ringkampfsports wie Afghanistan, Irak oder Syrien. 2017 holte sich die Jugendmannschaft Regensburgs sogar den Deutschen Vizemannschaftsmeistertitel. Daneben hat der AC Regensburg aber auch starke Kämpfer in den Reihen der Männermannschaft. Mit dem Landshuter Robert Heinrich, der bereits Zweitligaerfahrung beim SV Mietraching vorweisen und sich amtierender Bayerischer Meister nennen kann, haben die Oberpfälzer einen der stärksten Schwergewichtler Deutschlands in ihren Reihen. Mit Spannung dürfen sich die Ölsbacher Fans auf seinen Fight gegen Zsolt Török in der Klasse bis 130 kg Griechisch-Römisch freuen. Aber auch der russischstämmige Jugendringer, Magomed Kartojev, ist bereits eine Stütze des Regensburger Teams. In seiner ersten Oberligasaison hat er noch keinen Kampf der 57-kg-Klasse verloren und dürfte für Ölsbachs Siegringer Nikolay Dobrev bestimmt zur Herausforderung avancieren. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr.

Schon um 18.15 Uhr startet die Begegnung zwischen der Ölsbacher Männerreserve und den Ringern der KG Südthüringen. Gegen den letztjährigen Vizemeister der Gruppenoberliga Nord mussten sich die Ölsbacher 2017 zweimal geschlagen geben und auch dieses Jahr gelten die Gäste als aktueller Tabellenführer klar als Favorit. Zuvor findet das „kleine Landkreisderby“ gegen den ASV Neumarkt stat. Hier stehen sich um 16.30 Uhr die Schülermannschaften des SCO und des ASV gegenüber.