Header 2015 Ringen 10 Fanderl Meister Kopie DSC 1725 DSC 2757 DSC 3406 DSC 3372 Ringen 1 2 DSC 3847 DSC 2304

Ringen - RINGEN - Vorletzter Heimkampf

RINGEN - Vorletzter Heimkampf

Donnerstag, 12.11.2015 um 06:01

Mit dem TV Traunstein erwarten die Ringer des SC Oberölsbach am Samstag einen durchaus gleichwertigen Gegner.

Zwar deutet der knappe Punktevorsprung der derzeit tabellenfünften Ölsbacher (7:11) auf leichte Vorteile gegenüber den Oberbayern, die mit 5:13 Punkten gerade auf dem vorletzten Platz der Bayernliga rangieren. Jedoch weiß man im SCO-Lager auch, dass man den Vorrundenkampf in Traunstein mit einem 17:17-Remis  nicht für sich entscheiden konnte

Dies, obwohl sogar der ungarische Profi im Schwergewicht der TVT´ler, Patrik Szabo, wegen eines Manipulationsversuches auf der Waage disqualifiziert worden war und Ölsbachs Tobias Nendel die Punkte kampflos einstreichen konnte. Nach einer vierwöchingen Sperre durch den Bayerischen Ringer-Verband ist der Traunsteiner Siegringer nunmehr aber wieder für Mannschaftskämpfe freigegeben. Die weiteren Schlüsselkämpfe dürften vor allem in den mittleren Gewichtsklassen anstehen. Ausschlaggebend dürfte somit sein, wie die SCO´ler Mihai, Pickut aber auch Biyikoglu sich gegen Petrov, Tetik und Patalaschko schlagen werden.

In jedem Fall verspricht diese Begegnung höchst spannende Fights. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr.

Spannende Kämpfe stehen aber auch schon im Vorkampf ab 18.15 Uhr auf dem Programm. Gegen den direkten Verfolger, die Reserve des AC Lichtenfels, will hier die Ölsbacher Zweite ihre Tabellenführung der Gruppenliga Nord verteidigen. Die Chancen stehen gut. In der Vorrunde konnten sich die Ölsbacher beim ACL mit 19:29 klar behaupten.

Ein kampffreies Wochenende genießt hingegen die Ölsbacher Schülerstaffel.